Blick vom Schlafzimmer mit Flügeltüren auf das Wohnzimmer

Cineastisches Wohnungs-Makeover

Raumplanung-Komplettpaket für eine Mietwohnung im 4. Bezirk

vor almuth

Am Anfang steht der Wille zur Veränderung

Der Mut zur Erneuerung versetzt keine tragenden Wände, führt aber zu mehr Persönlichkeit in der eigenen Wohnung. So auch beim kompletten Redesign einer Altbauwohnung, welches Almuth Bene für eine glühende Cineastin plante und umsetzte. Da bei diesem Projekt keine Eingriffe in die Bausubstanz der Mietwohnung erlaubt waren, konzentrierten sich die gemeinsamen Überlegungen auf das, was möglich war: Raumdesign, Zimmeraufteilung, Farbenspiel, Beleuchtung und Möblierung.

Bereits beim ersten Besuch der Wohnung stand fest, dass das Mietobjekt genügend Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung bot. Erste Ideen gelangten von der Skizze in ein schlüssiges Wohnkonzept, welches gemeinsam mit der Kundin und der Hausverwaltung besprochen und freigegeben wurde. Zeit war ein wichtiger Faktor bei sämtlichen Vorhaben – da die Wohnung während dem Redesign bewohnt blieb, wurden die Arbeiten innerhalb einer Woche vom Start bis zum Ziel durchgeführt.
 

nach almuth

Mehr Platz im Schlafzimmer

Wie schafft man einen begehbaren Kleiderschrank, wenn keine Wände eingezogen werden dürfen? Mit den richtigen Partnern ist das kein Problem. Nach kurzer Überlegung wurde eine Raumteilung im Schlafzimmer beschlossen, indem eine Trennwand an die Decke gehangen wird. So freute sich nicht nur die Kundin, sondern auch die Hausverwaltung über eine deutliche Wohnungsaufwertung. Almuth Bene übernahm in diesem Fall die Abstimmung mit den Eigentümern, die über jeden Schritt der Wohnungserneuerung im Bilde blieben.

Die restlichen Verbesserungen konnten frei im kreativen Spiel entwickelt und umgesetzt werden. Die blaue Farbgebung im Flur und im Wohnzimmer harmoniert perfekt mit der dunkelblauen Farbe im Schlafzimmer und den Farbakzenten von Zimmerpflanzen, Möbelstücken und Bildern. Sämtliche Vorschläge zu Farben, Beleuchtung, Bepflanzungen, Vorhängen und neuen Möbeln wurden dankend angenommen – mit Ausnahme eines Teppichs, der in der Wohnung verbleiben durfte.

Umsetzung in Rekordzeit

Von der Ausgestaltung des Wohnkonzepts bis zum Aufhängen des letzten Bildes vergingen wenige Wochen. Almuth Bene stand bei sämtlichen Arbeiten nicht nur im Hintergrund, sondern überwachte das Redesign von den Planungsarbeiten bis zur Anlieferung und Montage der Möbel. Der Anstrich, die Montage und das Enddesign wurden innerhalb von nur sieben Tagen vollzogen. Da die Wohnung in dieser Zeit bewohnt blieb, gaben Almuth Bene und das gesamte Team alles, um die Arbeiten schnell und gründlich zu einem rundum gelungenen Ergebnis zu führen.